//Tipps für den Last-Minute-Umzug

Tipps für den Last-Minute-Umzug

Idealerweise bereitet man sich bereits Wochen vorher auf einen bestehenden Umzug vor und beginnt frühzeitig, die Umzugskisten zu packen. Manchmal muss ein Umzug jedoch relativ kurzfristig organisiert und umgesetzt werden. Nach einer Trennung ist es oft nicht leicht, noch in der gemeinsamen Wohnung zu leben. Auch Schimmelbefall oder Konflikte mit den Nachbarn können Gründe für einen Last- Minute- Umzug sein. Andererseits gibt es auch positive Anlässe, die einen zeitnahen Umzug erfordern. So ist auch eine Jobzusage in einer anderen Stadt ein wichtiger Grund für einen Last-Minute-Umzug.

Last-Minute-Umzug sorgfältig planen

Auch oder vor allem dann, wenn die Zeit knapp ist, sollten Sie Ihren Umzug mit großer Sorgfalt planen. Insbesondere bei einem Last-Minute-Umzug ist eine vorausschauende Strategie unerlässlich. Schreiben Sie sich daher im Vorfeld alle zu erledigenden Punkte auf. Überlegen Sie sich außerdem, in welcher sinnvollen Reihenfolge Sie die Aufgaben umsetzen möchten. Nutzen Sie dabei unsere Umzugscheckliste, um den Überblick zu behalten. Wichtig ist hierbei auch, zu unterscheiden: Was muss unbedingt noch vor dem Umzug erledigt werden und welche Aufgaben können bis danach warten? Vorher sollten Sie zum Beispiel Umzugskartons besorgen, den Termin für die Schlüsselübergabe vereinbaren, Zählerstände erfassen, den Strom ummelden und Ihren Internetanbieter informieren. Bis nach dem Umzug Zeit haben unter anderem das Ummelden beim Einwohnermeldeamt oder Freunden und Vertragspartnern Ihre neue Adresse mitzuteilen.

Um einen Last-Minute-Umzug erfolgreich zu bewältigen, macht es Sinn, zuallererst den Transport zu organisieren. Normalerweise sollte bereits Wochen vor dem Wunschdatum ein Umzugsunternehmen engagiert werden. Kurzfristig sind viele Anbieter bereits ausgebucht. Dennoch sollten Sie Ihr Glück versuchen und nachfragen, ob eine kompetente Umzugsfirma Ihren Last-Minute-Umzug umsetzt. Je mehr Aufgaben Sie abgeben können, desto stressfreier lässt sich der Umzug auch in kurzer Zeit meistern.

Nehmen Sie nach Möglichkeit ein paar Tage Urlaub für den bevorstehenden Last-Minute-Umzug. So können Sie Ihrem gewünschten Umzugsdienstleister ein breiteres Zeitfenster anbieten. Dadurch steigen Ihre Chancen, dass Sie Ihren Umzug auch kurzfristig in professionelle Hände abgeben können. Falls Sie aus beruflichen Gründen umziehen, ist womöglich ohnehin noch Resturlaub übrig.

Last-Minute-Umzug in Eigenregie umsetzen

Nicht immer lässt sich ein Umzugsunternehmen finden, welches kurzfristig Zeit hat. In dem Fall muss der Umzug in Eigenregie realisiert werden. Wenn Sie einen Transporter mieten, ist vor allem die Größe entscheidend. Wenn Sie einen zu kleinen Umzugswagen wählen, müssen Sie häufig hin und her fahren. Mit einem zu großen Wagen entstehen vermeidbare Kosten.

Versuchen Sie, so viele Helfer wie möglich zu mobilisieren. Je mehr helfende Hände sich finden lassen, desto entspannter verläuft der Last-Minute-Umzug. Bitten Sie Verwandte, Freunde oder Arbeitskollegen um Hilfe. Auch ein Aufruf in sozialen Netzwerken kann hilfreich sein, um spontan Helfer für den Last-Minute-Umzug zu finden.

Zusätzliche Tipps für den Last-Minute-Umzug

Wer überstürzt aus der Wohnung zieht, muss sich oft erstmal mit einer Zwischenlösung zufriedengeben, um sich danach in Ruhe eine geeignete Wohnung zu suchen. Ob Sie erstmal bei Freunden unterkommen oder nur ein kleines Zimmer für den Übergang mieten – Ihre Möbel können Sie in einem Self-Storage einlagern, bis Sie eine bessere Wohnlösung finden.

Trotz aller Eile sollten Sie auch beim Last-Minute-Umzug vor allem empfindliche Gegenstände sorgfältig verpacken, damit diese heil im neuen Zuhause eintreffen. Für Spiegel oder Teile aus Glas verwenden Sie daher am besten eine großnoppige Luftpolsterfolie. Um Möbel vor Kratzern zu bewahren, eignet sich eine Schaumfolie.

Achten Sie auch darauf, stabile Kartons zu verwenden. Bananenkisten eignen sich nicht für den Umzug! Verwenden Sie stattdessen lieber hochwertige Umzugskartons. Wenn ein Karton beim Umziehen durchbricht, geht wertvolle Zeit verloren. Kümmern Sie sich daher besser im Vorfeld darum, eine ausreichende Anzahl Umzugskartons in guter Qualität zu beschaffen. Planen Sie besser ein paar zusätzliche Kartons ein, denn das Umzugsvolumen wird gerne unterschätzt.

2019-06-28T10:07:56+02:00
07153-993400 Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin für Ihren Umzug München - Stuttgart - Karlsruhe