//Intelligent entrümpeln

Intelligent entrümpeln

Spätestens wenn ein Umzug ansteht, kommen viele Menschen auf die Idee, den Haushalt zu entrümpeln. Je weniger Gegenstände eingepackt und transportiert werden müssen, desto einfacher und schneller verläuft der Umzug. Außerdem macht es wenig Sinn, Dinge mit in die neue Wohnung zu bringen, die ohnehin nie genutzt werden. Doch auch wenn kein Umzug geplant ist, ist es eine gute Idee, das Zuhause regelmäßig von Ballast zu befreien.

So steigert Entrümpeln das Wohlbefinden

Je mehr Gegenstände wir anhäufen, desto unübersichtlicher wird das eigene Zuhause. Mit der Zeit wird es immer schwerer, Ordnung zu halten. Viele Sachen stehen vor allem beim Hausputz nur im Weg. Wer seine Wohnung entrümpelt, fühlt sich befreit und hat mehr Platz für schöne Dinge, wie zum Beispiel Dekoartikel. Wenn wir uns von Überflüssigem befreien, können wir uns besser auf das Wesentliche konzentrieren. Sich von unnützem Ballast zu befreien, wirkt sich positiv auf unsere psychische Verfassung aus. Entrümpelte Räume wirken freundlicher übersichtlicher. Darin lässt sich leichter Ordnung halten und wichtige Gegenstände werden schneller wiedergefunden. Regelmäßiges Entrümpeln steigert somit das Wohlbefinden und die Wohnqualität.

Strategische Vorgehensweise

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, wenn Sie Ihre Wohnung entrümpeln möchten. Planen Sie dabei außerdem genügend Pausen ein. Entrümpeln kann anstrengend sein, überfordern Sie sich nicht.

Wenn Sie Ihre Wohnung intelligent entrümpeln wollen, sollten Sie strategisch vorgehen. So behalten Sie den Überblick und können auch den Fortschritt besser nachvollziehen. Es ist ratsam, erst einen kompletten Raum zu entrümpeln, bis Sie sich dem nächsten Zimmer zuwenden. Legen Sie außerdem eine bestimmte Reihenfolge fest, der Sie folgen möchten. So könnten Sie sich zum Beispiel zuerst dem Schreibtisch widmen, danach dem Bücherregal, usw.

Wer vor einem riesigen Berg an Aufgaben steht, beginnt am besten mit einem kleinen Raum, um schnelle Erfolge zu erzielen. Starten Sie zum Beispiel mit dem Flur und misten Sie zuerst das Schuhregal aus. Wer bereits ein paar kleine Räume erfolgreich entrümpelt hat, wagt sich leichter in die größeren Gebiete.

Stellen Sie sich Mülltüten, Kisten und Säcke bereit, um die zu entrümpelnden Gegenstände zu sortieren. Halten Sie sich außerdem einen Karton bereit für Objekte, bei denen Sie sich noch unsicher sind, was mit ihnen geschehen soll. Am Ende können Sie sich immer noch überlegen, welche Teile davon Sie verschenken, wegwerfen oder vielleicht doch behalten möchten. Dabei kann es hilfreich sein, sich folgende Fragen zu stellen: Haben Sie das Objekt im letzten Jahr überhaupt einmal verwendet? Wie stehen die Chancen, dass Sie es in absehbarer Zeit nutzen? Ist es voll funktionstüchtig?

Wohin mit den Sachen?

Sperrmüll wird normalerweise kostenlos abgeholt. Dazu zählen alle Abfälle, die nicht als Wertstoff gelten und zu sperrig für die Hausmülltonne sind. In den Sperrmüll gehören zum Beispiel Matratzen, Teppiche, Polstermöbel oder sperrige Holzteile. Elektroschrott kann normalerweise über kommunale Sammelstellen entsorgt werden.

Manche ungenutzten Dinge sind noch zu gut erhalten, um sie einfach der Mülltonne zu überlassen. Dafür gibt es sinnvollere Wege, diese loszuwerden, zum Beispiel durch einen Verkauf auf dem Flohmarkt oder auf einer Internetplattform.

Ob Bücher, Möbel, Kleidung oder Spielsachen – soziale Organisationen freuen sich über Sachspenden. Wenden Sie sich dazu zum Beispiel an Sozialkaufhäuser, Kleiderkammern oder die Caritas. Viele Städte verfügen außerdem über ein öffentliches Bücherregal, wo Bücher ausgetauscht oder gespendet werden können.

Ansammlung von Gerümpel vermeiden

Bis zum nächsten Umzug hat sich oft eine große Menge Gerümpel angesammelt. Daher ist es sinnvoll, die Wohnung besser regelmäßig auszumisten. Warten Sie damit nicht, bis es zuhause zu eng wird. Noch besser ist es jedoch, eine zu große Ansammlung von Gerümpel bereits im Vorfeld zu vermeiden. Bringen Sie kaputte Gegenstände sofort zur Reparatur oder entsorgen Sie diese. Überlegen Sie sich neue Anschaffungen sehr genau, um Fehlkäufe zu vermeiden.

2019-06-27T16:47:43+02:00
07153-993400 Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin für Ihren Umzug München - Stuttgart - Karlsruhe